Die Auswirkungen von Sitzdauer auf die Gesundheit und wie man sie minimiert

Die Auswirkungen von Sitzdauer auf die Gesundheit und wie man sie minimiert

Sitzen gehört zum Arbeitsalltag der meisten Menschen dazu. Doch Studien haben gezeigt, dass langes Sitzen mit einigen Gesundheitsproblemen verbunden sein kann. Fettleibigkeit, Stoffwechselstörungen, Herzerkrankungen und Krebs sind nur einige der Erkrankungen, die mit übermäßigem Sitzen in Verbindung gebracht wurden. Hinzu kommen Rückenschmerzen und Bandscheibenprobleme, die durch zu viel Sitzen entstehen können.

Wir geben Ihnen einige hilfreiche Tipps, mit der Sie Ihren Berufsalltag gesundheitsfördernder gestalten und sich trotz Bürojob mehr bewegen können.

 

Warum ist zu langes Sitzen schädlich?

Viele gesundheitliche Risiken wie Fettleibigkeit, Stoffwechselerkrankungen, Herz-Kreislaufstörungen und sogar Krebserkrankungen sollen durch zu häufiges Sitzen begünstigt werden. Hinzu kommen Rückenschmerzen, Bluthochdruck und Diabetes. Das liegt unter anderem daran, dass das Blut im Sitzen schlechter zirkulieren kann und zum anderen an dem eindeutigen Bewegungsmangel. Um diesen negativen Auswirkungen entgegenzuwirken, sollten Sie sich im Alltag mehr bewegen. So kann ein verstellbares Stehpult eine gute Alternative sein, um im Stehen zu arbeiten und so die Sitzdauer zu minimieren. Alltagsbewegungen wie Treppensteigen helfen ebenfalls, die Auswirkungen des langen Sitzens zu bekämpfen und die Lebensqualität langfristig zu verbessern.


Wie kann man die Sitzdauer minimieren?

Sitzen macht krank. Allerdings ist langes Sitzen in unserer modernen Gesellschaft oft unvermeidlich, vor allem für Menschen, die im Büro arbeiten oder viel Zeit am Schreibtisch verbringen. Doch es gibt Möglichkeiten, die Sitzdauer zu minimieren und die negativen Auswirkungen des langen Sitzens zu reduzieren. Befolgen Sie diese Tipps für eine aktive Sitzhaltung und regelmäßige Bewegungspausen:

  1. Höhenverstellbarer Schreibtisch verwenden: Ein verstellbarer Schreibtisch ist eine gesunde Alternative zum Sitzen, denn dadurch können Sie regelmäßig zwischen Sitzen und Stehen wechseln und Ihre Muskeln aktivieren.
  2. Ergonomischer Stuhl: Ein ergonomischer Stuhl begünstigt eine bessere Sitzhaltung und verringert Rückenschmerzen. Achten Sie allerdings darauf, dass der Stuhl Ihre Wirbelsäule unterstützt und Ihre Beine im 90-Grad-Winkel zum Boden stehen.
  3. Regelmäßige Bewegungspausen: Stehen Sie alle 30 Minuten auf und machen Sie einige Schritte. Nutzen Sie jede Gelegenheit, um sich zu bewegen, zum Beispiel, indem Sie die Treppe statt den Aufzug nehmen oder zu Fuß zur Arbeit gehen.
  4. Aktive Sitzhaltung: Versuchen Sie, eine aktive Sitzhaltung einzunehmen, indem Sie Ihre Bauchmuskeln anspannen und Ihren Rücken gerade halten. Vermeiden Sie es, in eine gekrümmte Haltung zu verfallen, da dies zu Rückenschmerzen und Halswirbelproblemen führen kann.
  5. Dehnübungen: Machen Sie regelmäßig Dehnübungen, um Ihre Muskeln zu entspannen und Verspannungen zu lösen. Besonders die Muskulatur im Schulter- und Nackenbereich sollte regelmäßig gedehnt werden.
  6. Wasser trinken: Trinken Sie ausreichend Wasser; so halten Sie Ihren Körper hydratisiert und beugen Müdigkeit und Konzentrationsschwierigkeiten vor.
  7. Aktive Pausen: Nutzen Sie Ihre Pausen aktiv für ein bisschen Bewegung und Entspannung. Gehen Sie spazieren, machen Sie Yoga oder einfach ein paar Lockerungsübungen.
  8. Ergonomisches Zubehör: Verwenden Sie ergonomisches Zubehör wie eine Fußstütze zur Entlastung Ihrer Beine, oder eine ergonomische Maus und Tastatur.
  9. Arbeitsplatz anpassen: Passen Sie Ihren Arbeitsplatz so an, dass er Ihren Bedürfnissen entspricht. Stellen Sie sicher, dass Ihr Bildschirm auf Augenhöhe ist und dass Sie genügend Beinfreiheit haben.

 

Ergonomische Büromöbel gegen langes Sitzen

Ergonomische Büromöbel unterstützen Sie dabei, die Sitzdauer zu reduzieren und eine gesunde Arbeitsumgebung zu kreieren. Ein ergonomischer Bürostuhl ist beispielsweise so konzipiert, dass er die natürliche Haltung des Körpers unterstützt und den Druck auf die Wirbelsäule und die Gelenke reduziert. Das trägt dazu bei, Rückenschmerzen und Verspannungen zu vermeiden, die häufig durch langes Sitzen verursacht werden. In Kombination mit einem höhenverstellbaren Schreibtisch erzielen Sie maximale Ergonomie an Ihrem Arbeitsplatz; wechseln Sie einfach regelmäßig zwischen einer sitzenden und einer stehenden Position und fördern Sie so die Durchblutung. Auch Schreibtischzubehör wie Monitorständer, Sitzbälle oder Fußstützen tragen dazu bei, die negativen Auswirkungen des Sitzens zu reduzieren und langfristig die Produktivität zu steigern.

 

Viel sitzen ausgleichen durch Bewegung im Arbeitsalltag

Zwischen all der Arbeit am PC sollten Sie die Pausen für etwas Bewegung nutzen, denn das erfrischt den Geist und fördert die Konzentration. Auch wenn eine Deadline naht, sollten Sie regelmäßige Pausen einlegen und sich Bewegung an der frischen Luft gönnen. Ein Spaziergang von fünfzehn Minuten kann schon dazu beitragen, Ermüdungserscheinungen zu reduzieren und die Konzentration zu verbessern. Stellen Sie sich einfach einen Wecker, der Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnert, eine kleine Bewegungspause einzulegen. Ein weiterer, wenn auch unkonventioneller Weg für mehr Bewegung im Arbeitsalltag ist das Laufrad. Was zunächst abenteuerlich klingen mag, ist tatsächlich eine reelle Option für alle, die mehr Bewegungen in Ihr Leben integrieren möchten. Kombiniert mit einem Stehschreibtisch, steht einem erfolgreichen Arbeitstag auf dem Laufband schließlich nichts im Weg.

 

Tipps zusammengefasst:

  • Zu langes sitzen durch regelmäßige Bewegungspausen ausgleichen
  • Spaziergänge an der frischen Luft
  • Treppenlaufen statt Aufzunehmen
  • Laufrad und Stehschreibtisch

 

Fazit

Ist Sitzen ungesund? In zu hohen Maßen eindeutig. Um die negativen Auswirkungen des langen Sitzens zu minimieren, kommt es vor allem auf eins an - regelmäßige Bewegung. Ein höhenverstellbarer Schreibtisch kann eine gute Alternative zum Sitzen sein, und regelmäßige Bewegungspausen tragen dazu bei, die Durchblutung zu fördern und die Muskeln zu aktivieren. Grundsätzlich aber gilt: Stehen Sie einfach auf und bewegen Sie sich, denn das vertreibt die Müdigkeit und stärkt die Konzentration!

 

Ergonomische Bürostühle und höhenverstellbare Bürotische in edlen Designs finden Sie in großer Auswahl bei Büromöbel Plus.

Weiterlesen

Bürostuhlreinigungstipps: So halten Sie Ihr Arbeitsumfeld sauber
Budgetfreundliche Optionen für hochwertige Büromöbel

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.

Nur für kurze Zeit 15% Rabatt Code sichern